Förderpädagogische Angebote

Aufgrund unserer Spezifik als F�rderschule f�r Erziehungshilfe bestehen an unserer Schule zahlreiche f�rderp�dagogische Angebote, die �ber den Unterricht mit seiner Individualf�rderung hinausgehen:


Arbeitsgemeinschaften

Die an unserer Schule seit vielen Jahren bestehenden Arbeitsgemeinschaften sind auf die Bed�rfnisse unserer Sch�lerschaft abgestimmt und erfahren gro�e Resonanz. Besonders beliebt und deshalb immer wieder angeboten sind die Arbeitsgemeinschaften Kochen, Backen und Sport. Durchgef�hrt werden sie im Anschluss an den Unterricht von unseren Pädagogischen Unterrichtshilfen.

Tag Name/Uhrzeit
Dienstag "Bibo" 13.15-15.00 Uhr
"Blumendienst" 14.00-14.30 Uhr
Mittwoch "Kochen und Backen Kl. 5-6" 12.30-15.00 Uhr
"Alles um und �ber das Fahrrad" 14.00-15.30 Uhr
Donnerstag "Kochen und Backen Kl. 7-8" 14.00-16.00 Uhr
"Computer AG" 14.00-15.30 Uhr

zurück


Berufsberatung und Berufeinstiegsbegleitung

Mit der Berufsberatung des Arbeitsamtes besteht seit Jahren ein enger Kontakt, da die Sch�ler unserer Schule spezielle individuelle Beratung und F�rderung ben�tigen, um einerseits f�r diese Problematik der beruflichen und vorberuflichen Ausbildung sensibilisiert zu werden und andererseits ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erh�hen. Auch in diesem Jahr findet wieder ein Elternabend mit Berufsberatung für die Vorabgangsklassen sowie individuelle Berufsberatungsgespräche statt.

Unsere Schule wird durch unsere Berufseinstiegsbegleiter unterstützt.

Frau Grafe-Jahn und Herrn Techentien erreicht Ihr:

in der Schule

oder

im Büro des bam GmbH Schulungszentrum Dresden auf der L�btauer Str. 4-6

zurück


Motopädagogik

An unserer Schule besteht im Rahmen der individuellen F�rderung von Verhaltensdefiziten ein Angebot zur Motopädagogik, welche durch eine staatlich anerkannte Ergotherapeutin durchgef�hrt wird. Die motopädagogische Betreuung erfolgt sowohl in Gruppen als auch in Einzeltherapie. Die dabei einsetzbaren Behandlungsverfahren sind:
  • Sensorische Integrationstherapie nach Jean Ayres
  • Psychomotorik nach Kiphard
  • Behandlungsansatz nach Marianne Frostig
In unserer Schule stehen der Motopädagogik zwei R�ume zur Verf�gung, welche jeweils einem bestimmten Schwerpunkt zugeordnet sind:
Der Bewegungsraum ist so gestaltet, dass er den Kindern freie M�glichkeiten zur vielf�ltigen Bewegung erm�glicht. Erfahrungen mit der Bewegungsbaustelle, Umgang mit psychomotorischen �bungsger�ten wie Rollbretter, Heulrohre, Schwungt�cher, Weichbodenmatten erm�glichen den Kindern den Bewegungsraum, den sie f�r eine gesunde Entwicklung brauchen.
Der Schwerpunkt im Entspannungs- und Wahrnehmungsraum liegt u.a. darin, den Kindern �ber gezielte Materialien, r�umliche Gestaltung und vielf�ltigen Entspannungsangeboten elementare Erfahrungen und Sinnesreize zu geben.
Im Gestaltungsraum wird den Kindern Gelegenheit geboten, ihre individuellen Eindr�cke, Bed�rfnisse, Gef�hle oder Gedanken durch Malen und bildnerische Gestalten nonverbal zum Ausdruck zu bringen. Besonders wichtig sind dabei auch Erfahrungen, bei denen die Kinder ihren ganzen K�rper einsetzen k�nnen.

zurück


Fr�hst�cksversorgung durch die Sch�ler

Die Selbstmitwirkung von Sch�lern bei der Fr�hst�cksversorgung existiert bereits einige Jahre an unserer Schule. Da ein Pausenbrot f�r viele unserer Sch�ler keine Selbstverst�ndlichkeit darstellt, besteht f�r sie die M�glichkeit einen gesunden Snack k�uflich zu erwerben, der im Hauswirtschaftsunterricht frisch hergestellt wurde.

zurück


Hausaufgabenbetreuung

Die oft schwierigen sozialen Verh�ltnisse unserer Sch�ler machen bereits seit Jahren das Angebot betreuter Hausaufgabenerledigung notwendig. Dabei betreuen unsere Pädagogischen Unterrichtshilfen unmittelbar nach Unterrichtsende die Sch�ler bei der Arbeit. Auf Wunsch kann somit die Hausaufgabenerf�llung sichergestellt werden.

zurück


Spieltage

Monatlich veranstalten wir einen Spieltag, bei dem ab der fünften Unterrichtsstunde der "klassische" Unterricht Platz für gemeinsame Spiele im Schulhaus oder auf dem Schulgelände macht. Dabei stehen körperliche Aktivität, Fairness und Teamgeist im Vordergrund. Somit leistet auch der Spieltag einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung sozialer Kompetenzen bei den Schülern unserer Schule.

Termine in diesem Schuljahr:
27. August; 02. Oktober; 08. November;19. Dezember
04. Januar; 29.März; 16.April; 29. Mai;

zurück

Verbesserte r�umliche M�glichkeiten

Im Schuljahr 2005/2006 hat unsere Schule ein neues Schulgeb�ude bezogen. Dadurch ergaben sich neue M�glichkeiten und verbesserte Voraussetzungen f�r weitere f�rderp�dagogische Angebote. Durch moderne Hauswirtschaftsr�ume, Technikkabinette, das Informatikkabinett mit Internetcaf� und eine Schulbibliothek konnten die bestehenden Angebote erweitert und erg�nzt werden. Die Computerausstattung unserer Schule wurde durch die MEDIOS-Förderung mit Geldern der Europäischen Union möglich.
An der neuen Schule existiert bereits seit mehreren Jahren der Jugendtreff Altstrehlen 1 e.V. "Spike". Auch daraus ergeben sich neue M�glichkeiten der F�rderung. Eine enge Verbindung von Club und Schule kann zur individuellen Hilfe bei Verhaltens- und Lernproblemen beitragen, da mit den Betreuern des Clubs den Sch�lern au�erschulische Ansprechpartner zur Problembew�ltigung zus�tzlich zur Verf�gung stehen.

zurück

Q